Im Zentrum von Portugal entsteht unser Therapie-, Gesundheits- und Seminarzentrum

Jeden Tag ein neues Foto

Estland 9

Estland 8 - Arvo Pärt Center, Goladinha

Heute besuchten wir das Arvo Pärt Center.   Arvo Pärt ist ein estnischer Komponist, der als Vertreter der Neuen Einfachheit als einer der bedeutendsten lebenden Komponisten Neuer Musik gilt. Seine Musik erregte den Unwillen der sowjetischen Kulturfunktionäre wegen der nicht als systemkonform angesehenen modernen Komponierweise und wegen ihres religiösen Gehalts. Er ging 1980 in den Westen. Er hat die österreichische Staatsbürgerschaft.Von 1981 bis 2008 lebte er in Berlin – jetzt wieder in Estland nahe seinem Center. Der Zufall wollte es, dass wir ihm auf der Strasse begegnet sind und unsere Blicke und Gesten sich trafen.

Estland 8 - Arvo Pärt Center, Goladinha

Arvo Pärt Center – seine Lebensstationen in Bildern.

Estland 8 - Arvo Pärt Center, Goladinha

Bunte Möbel – passend zu Christianes Outfit

Estland 8 - Arvo Pärt Center, Goladinha

Das Center wurde inmitten eines Pinienwald gebaut. Von der Plattform des Turms ist über die Baumwipfeln hinweg die Ostsee zu sehen.

Estland 8 - Fähre nach Helsinki, Finnland, Goladinha

Am späten Nachmittag haben wir uns dann auf die Fähre nach Helsinki, Finnland begeben und sind dort auch nach Sonnenuntergang angekommen.

Share

Kommentare

Estland 8

Der heutige Tag hat supersonnig begonnen, endete aber im Regen – trotzdem scheint ALLES GUT GEWORDEN ZU SEIN.
Die Fähre um 8.30 Uhr war schon gut gebucht – die Überfahrt von der Insel Hiuuma auf das estnische Festland dauerte 75 Minuten.

Estland 8 - Insel hopping, Goladinha

Bei der Ankunft in Haapsalu haben wir an einer Tankstelle nach einer Tieraztpraxis gefragt. Die nette Frau hinter dem Tresen googelte die nächste Adresse in wenigen Kilometern Entfernung – Maleica braucht nämlich für die Einreise nach Finland eine zeitnahe Entwurmungskur. Die Praxis haben wir gleich gefunden und 20 Minuten später waren wir schon wieder on road – unser nächstes Ziel, das ARVO PÄRT-CENTER. Dort angekommen bemerkten wir, dass Malaicas Gesundheitszustand miserabel war – kurzatmiges Schnaufen, kalte Ohren und Pfoten, kaum ansprechbar aber sehr schwach. Nach einem Telefonat mit der Tierärztin fuhren wir die 90 Killometer wieder zurück.

Estland 8 - Tierärztin, Malaica,, Goladinha

Zu unserer Erleichterung ging es ihr aber schon wieder ein wenig besser. Die bereits vorbereitete Infusion konnte ausbleiben. Wir hoffen, Morgen ist sie wieder auf dem Damm.

Estland 8 - Campingplatz, Selfie,, Goladinha

Jetzt haben wir uns in einem Campingplatz in der Nähe des ARVO PRÄT-CENTERS eingemietet – draussen regnet es und haben Quatsch gemacht… dieses

Estland 8 - Campingplatz, Volleyball,, Goladinha

und dieses Foto entstand mit ein- und derselben Cameraposition. Oben im Selfiemodus, unten im Normalmodus – 2 Jugendliche spielen im Regen Volleyball, wir tun so als würden wir ein Selfie machen und fotografieren die Szene auf dem Spielfeld.

Share

Kommentare

Estland 7

Heute wollten wir von der Insel, Hiumaa, wieder zurück aufs estnische Festland, mussten aber noch das wilde Kraut, das hier an den Küsten auf steinigen Böden wäschst, ausgiebig bestaunen.
Auch wollten wir uns nicht einen besonderen Ort am Wegesrand entgehenlassen – Hügel der Kreuze.
Und nach dem Einkauf im Supermarkt war die Mittagsfähre dann weg. Weil wir nicht mit der am Abend fahren wollten, haben wir uns einen Stellplatz am Meer gesucht und bleiben noch eine Nacht.

Estland 7 - Insel Hiiumaa, wildes Kraut, Strand, Goladinha

Nicht nur auf der Insel Hiiumaa findet man dieses wilde Kraut an den steinigen Stränden in Estland – wir haben es gekostet und es erinnert uns an das portugiesische Kraut, das langstielig wächst und den Winter überdauert.

Estland 7 - Insel Hiiumaa, wildes Kreuze, Schweden Vertreibung, Goladinha

Wenn man zum ersten Mal auf Hiiumaa ist, sollte man unbedingt den Kreuzberg (Ristimägi) aufsuchen. Es lebt nämlich bis zum heutigen Tag der Brauch, dass jeder, der zum ersten Mal dort vorbeigeht, zum Andenken an die Schweden, die im Jahr 1781 gezwungen wurden, auszuwandern, aus natürlichen Materialien ein Kreuz bastelt.

Estland 7 - Insel Hiiumaa, Kochen, Goladinha

Draussen wird geschippelt und drinnen wird gekocht – je nach Windverhältnissen – manchmal auch umgekehrt.

Estland 7 - Insel Hiiumaa, Stellplatz, Goladinha

Unser Nachtmahl haben wir mit Blick auf diese Kulisse genossen. Keine Welle weit und breit – die Ostsee lang ruhig und still in ihrem Bett.

 

Share

Kommentare (1)

Estland 6

Mit der letzten Fähre, um 20.00 Uhr, sind wir von der grössten Insel, Saaremaa, auf die Zweitgrösste, Hiiumaa, übergesetzt.

Estland 6 - Insel Hiiumaa, Stellplatz, Goladinha

Es war schon fast dunkel als wir einen ausgeschilderten Stellplatz für Wohnmobile erreicht haben – in einiger Entfernung davon haben wir unser Lager aufgeschlagen.

Estland, Zaun, halber Jägerzaun, Goladinha

Estland und seine Zäune… interessante Konstruktionen.

Estland 6 - Insel Hiiumaa, Stellplatz, Strand, Goladinha

Ostseestrand auf der Insel Hiiumaa – rote Kieselsteine aber auch über weite Strecken nur Sand.

Share

Kommentare

Estland 5

Das Naturschutzgebiet Koorunomme auf der Insel Saaremaa ist der Geheimtipp für Menschen die abseits des touristischen Trubels ausspannen wollen. Entlang der Nordküste gibt es wunderschöne und einsame Plätze direkt am Wasser. Einige davon sind auch mit einer gewissen Infrastruktur ausgestattet: Komposttoilette und Feuerplatz mit Grillmöglichkeit.

Estland 5 - Sonnenaufgang über der Ostsee, Naturschutzgebiet Koorunomme, Goladinha

Sonnenaufgang über der Ostsee im Naturschutzgebiet Koorunomme auf der Insel Saaremaa

Estland 5 - Felsbrocken, Findling, Rändrahn, Naturschutzgebiet Koorunomme, Goladinha

In diesem Gebiet findet man auch jede Menge kleinere und grössere Felsbrocken – liegengeblieben als die Gletscher der letzten Eiszeit schmolzen. Dieser 4,90 Meter, selten grosse, Brocken war versteckt im Wald nur zu finden, weil es ein Hinweisschild gab.

Kommentare

Estland 4

Christiane meint, meine Einträge seien zu technisch, zu männlich und würden zu sehr die Schattenseiten betonen.
Deshalb heute die bunte, die kreative Seite von Estland – immer noch auf der Insel Saaremaa.

Estland 4, Sightseeing, Markt, Goladinha
Markt im Zentrum von Kuressaare (deutsch Arensburg). Angeboten wird neben Obst und Gemüse auch Handwerklichesaus der Region – Schnitzereien und Strickereien

Estland 4, Sightseeing, Strassenzug, Goladinha

Etwas ausserhalb vom Zentrum die typischen Strassenzüge der Wohngebiete – bunt und gepflegt

Estland 4, Bushäusl 1 Goladinha

Ein Bushäusl, bunt bemalt am Wegesrand

Estland 4, Bushäusl 2 Goladinha

Und noch Eines: Hier war ein wahrer Künstler am Werk

Estland 4, Stellplatz, Goladinha

Unser Stellplatz für heute Nacht im Nord-Westen der Insel

Share

Kommentare

Estland 3

Vor der estnischen Ostseeküste liegen nach amtlichen Angaben 2222 Inseln.

Estland 3 - Insel hopping, Goladinha

19 Inseln sind aber nur bewohnt.

Estland 3 - Insel hopping, Goladinha

Heute sind wir mit einer Fähre auf Muhu, der Drittgrössten, übergesetzt. Im Winter, wenn es tief genug gefroren ist, kann man die Insel über eine auf dem Eis markierte Trasse mit dem Auto erreichen.

Estland 3 - Insel hopping, Goladinha

Von Muhu ging es dann über einen kilometerlangen Damm auf die grösste estnische Insel, Saaremaa.

Estland 3 - Insel hopping, Goladinha

In einer Bucht haben wir einen schönen Stellplatz gefunden.

Share

Kommentare (1)

Estland 2

Wir durchqueren Estland in Richtung Süd-Nord.

Estland, Verkehrsschild, Elch, Goladinha

Warnung vor Wildwechsel auf estnisch

Estland, Dorf, Bild an Hauswand, Goladinha

Auf einer Hauswand am Eingang eines Dorfes im Nord-Westen Estlands wurde ein Foto projeziert, das zeigt wie es vor 99 Jahren hier ausgesehen hat. Die meisten der Gebäude dieses Strassenzuges dürften noch vorhanden sein.

Estland, Dorf, Hauswand, Aussenputz, Goladinha

So wie dieses, einst stattliche Haus: Früher mit Holz vertäfelt, oder vermutlich ganz aus Holz gebaut, wurde es eines Tages mit Mörtel verputzt – dieser bröckelt jetzt, sowie die gesammte Struktur des Dorfes, des Landes und letztendlich ganz Europas und weltweit. Der Handel brachte den Wandel. In den Städten eröffnen grosse Läden – die kleinen Läden in den Dörfern machen dicht und die Häuser finden keine Weiternutzung.

Estland, Scheune Eternit gedeckt, Goladinha

Viele Gebäude auf dem Land verfallen. Vermutlich werden sie über Jahrzehnte nicht mehr genutzt und keiner fühlt sich offensichtlich verantwortlich sie abzureissen.

Estland, Scheune Eternit, Goladinha

Möglicherweise liegt es auch an der aufwendigen Entsorgung der Dacheindeckung – hier wild abgelagert. Geschätzte 75% aller Gebäude im Baltikum sind mit Faserzementplatten (bekannt unter dem Markennamen, „Eternit“ – früher asbesthaltig) gedeckt. Neue Dächer oder Dachsanierungen werden jetzt mit Metall gemacht.

 

Share

Kommentare

Estland

Uns scheint, Estland ist dünner besiedelt als Lettland und Litauen. Es scheint uns zudem, dass es mehr Niederschläge gibt – dementsprechend weniger Ackerbau, dafür mehr Wiesen und Wälder.

Estland, Grenze, Goladinha

Neben ausgedehnten Laubwäldern gedeihen auch die Schilderwälder recht üppig.

Estland, Stellplstz, See, Goladinha

Wir wollten für diese Nacht mal wieder auf einen Campingplatz. Wir haben nach langem Suchen und unglaublich freundlicher Unterstützung durch einige Einwohner des Dörfchens, Pikasilla, einen halb privaten Platz mit Duschgelegenheit an einem See angeboten bekommen.

Estland, Vollmond, Blutmond,, See, Goladinha

Ein toller Anblick: Der Augustvollmond über der Flussmündung in Pikasilla

Share

Kommentare

Lettland

Lettland ist landschaftlich ähnlich wie Litauen. Der Ackerbau ist hauptsächlich von Getreideanbau geprägt. Es gibt mehr Wiesen und entsprechend Weidehaltung als in Litauen. Die Architektur ist ähnlich der im Nachbarland.

Lettland, Grenze, Goladinha

Noch nicht die Grenze überschritten, wird gleich eine Kurze Nachricht rausgelassen.

Lettland, Licht einschalten, Goladinha

Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember müssen Kraftfahrzeuge das Licht einschalten – so auch in Polen, Litauen und Estland

Lettland, Kneipe, Goladinha

Cafes haben wir keine entdeckt – nur Gastwirtschaften, die von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet haben.

Lettland, Piste, Goladinha

Nur die Fernstrassen sind geteert – alle Anderen sind gute Schotterpisten. In den Dörfern findet man aber auch geteerte Strassen.

Lettland, Blume zweifarbig, Goladinha

Unser nächtliches Quartier hatten wir in einer Waldlichtung aufgeschlagen – dort haben wir diese seltsame Blume entdeckt. Zwei verschiedene Blüten an einem Stengel.

Lettland, Heuballen draussen., Goladinha

Nicht nur in Lettland, auch in Litauen sind die gepressten Heurundballen alle noch draussen auf der Wiese. Wir haben Tausende davon gesehen. Diese hier sehen noch verhältnismässig gut aus – die meisten waren schon ordentlich am vergammeln.

Lettland, Wohnblock, Plattenbauten, Goladinha

Wohnblöcke, wie so wohl unter dem Einfluss der UDSSR gebaut wurden. Neueren Datums dürften die zahlreichen, nachträglich angebrachten Edelstahlschornsteine sein. Gab es vormals keine Möglichkeit zu heizen?

Lettland, Malpils, Stadtpark, deutsche Bibliotekarin, Goladinha

In Malpils fanden wir direkt neben dem Stadtpark die städische Bilbliothek – wo es Internet gab.. Wir konnten uns prächtig mit der Angestellten verständigen, weil sie vor ca. 40 Jahren Deutsch in der Mittelschule gelernt hat.

Share

Kommentare

Litauen 2

Mittlerweile haben wir Estland erreicht und Dank einer Hotline-Beratung, unseres Internetanbieters, verstanden wie die SIM-Card in den einzelnen Ländern zu konfigurieren ist.
Hier aber erst noch mal einige Bilder von Litauen.

Litauen, Christiane Routenplanung,, Goladinha

Litauen am Morgen. Routenplanung – wie geht es weiter?  Wann und wohin?

Litauen, Häuser, Goladinha

Die typischen Häuer auf dem Land. Die meisten aus Holz gebaut, einige auch aus Stein.

Litauen, Holzmachen, Goladinha

All überall wird das, im Sommer getrocknete, Holz in die Schuppen gebracht.

Litauen, See, Walter, Goladinha

Ein Stellplatz an einem See ist immer gut, vor allem für die körperliche Hygiene.

Litauen, See, Fischkopf, Goladinha

Nachdem Malaica diesen Fischschädel aus dem Gebüsch angeschleppt hatte, war uns nicht mehr so entspannt nach baden zu Mute.

Share

Kommentare

Litauen

Seit wir die Grenze zu Litauen überschritten haben funktioniert unsere EU-SIM-Card nicht mehr. Gut, dass es in den Cafes WIFI gibt.

Litauen, Grenze, Goladinha

Im Vergleich, zu dem was wir in Polen gesehen haben, gibt es in Litauen weniger Verkehr – ausser an der Grenze 🙂

Litauen, Störche, Goladinha

Uns begegnet fast kein Maisanbau, viel Wiesen, Getreide- und Futteranbau. Rinder, Schafe und Ziegen stehen auf den Weiden. Da ein bisschen Kultur nicht schaden kann, besichtigen wir aktuell die Stadt Kėdainiai

Share

Kommentare

Masuren 2

Die Nacht an dem kleinen See war, bis auf Malaicas „Beschützungsgebell“, sehr ruhig.

Polen, 2. Schlafplatz, Masuren, See, Goladinha

2. Schlafplatz in Polen

Polen, Strassen, Masuren, See, Goladinha

Die Weiterfahrt, noch tiefer in das Gebiet der Masurischen Seenplatte hinein: Wie überall neue Fernstrassen und Autobahnen – aus Sicht der Natur mehr oder weniger unsensibel in die Landschaft hinein geschleudert. In regelmässigen Abständen wurden allerdings Grünbrücken gebaut um die Einschränkungen der Lebensräume des Wildes, die durch Verkehrswege zerschnitten wurden zu mildern.

Polen, 3. Schlafplatz, Masuren, See, Campingplatz,Goladinha

Am Spätnachmittag fanden wir einen kleinen Campingplatz direkt am Ufer eines grösseren Sees und gingen erstmal baden – nachdem die Schwäne vorüber waren.

Share

Kommentare

Masuren

Wikipedia… Masuren ist eine Region des ehemaligen Ostpreußens in der im Norden Polens gelegenen Woiwodschaft Ermland-Masuren.

Polen, Masuren, Allee, Goladinha

Der Weg dahin führte uns über kleine, von Alleebäumen gesäumte, Strassen.

Polen, Masuren, See, Christiane; Goladinha

Rechtzeitig vor Sonnenuntergang erreichten wir einen der zahleichen Seen der Masurischen Seenplatte und schlugen unser Nachlager auf.

Share

Kommentare

Internetzugang

Wir sind gestern in Polen gelandet und haben die erste Nacht im Wald verbracht.
Wir haben zwar Internetzugang, können aber keine Fotos hochladen – irgend etwas scheint das zu blockieren. Vielleicht hat jemand eine Idee?
Hier das letzte Foto aus Berlin, vor unserer Abreise hochgeladen.

Berlin, Spree, Spiegelung, Goladinha

Ein seltener Moment, das extrem ruhige Wasser der Spree in Berlin – es war noch früh am Morgen und noch kein Schiffsverkehr.

Share

Kommentare (1)

noch nicht

Heute haben wir noch auf ein Paket gewartet – Morgen geht es nach Polen.
Dann wird die „Fritzbox“ unser ausschliessliches zu Hause – Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer…

Fritzbox, Bett, Probeliegen, Goladinha

Im Gegensatz zu dem Bett das gestern fertig geworden ist, wird es in dem mobilen Hochbett in der „Fritzbox“ eher beengt, dafür kuscheliger.

Share

Kommentare

verarbeitet

Die Hölzer sind verarbeitet – das XXL-Bett ist fertig.

Berlin, Bett, Goladinha

Die Vorgabe war, keine feste Verbindung (Schrauben etc.) mit den Wänden einzugehen.

Berlin, Bett, Goladinha

Zueinander werden die Hölzer mit Metallschrauben gehalten. Überlegt hatten wir reine Holzverbindungen – das war uns aber zu aufwendig.

Share

Kommentare (2)

Spree

Entlang der Berliner Spree sind beidseitig fast durchgängig Wege angelegt. Täglich gehen wir auf Erkunfungstour.

Berlin, Spree, Spaziergang, Gassi, Malaica, Goladinha

Auf dem Wasser herrscht reger Verkehr – Boote die für Touristen Ausflüge anbieten, Spreetaxis und private Wasserfahrzeuge.

Berlin, Spree, Spaziergang, Gassi, Malaica, Goladinha

 Malaica „im Glück“

Share

Kommentare

Berlin

Unser Allrad-Expetitions-Fahrzeug, names „Fritzbox“ hat die erste Etappe unserer Reise gen Nord-Ost gut gemeistert. 500 km nur Autobahn war allerdings für uns recht langweilig.

fritzbox, Berlin, Moabit, Goladinha

Berlin Moabit nahe dem Spreeufer

 

Share

Kommentare (1)

es geht los

Unser Allrad-Camper ist für unsere Bedürfnisse ausgebaut und gepackt – wir können starten… es geht zunächst ins Baltikum, danach nach Skandinavien.
Wie lange wir unterwegs sein werden wissen wir noch nicht.

es geht los, nach nord-ost, Baltikum, Skandinavien, Goladinha

Die Eichenbalken (Fälldatum der Bäume um 1740) und Kanthölzer aus unserem Fundus laden wir in Berlin ab. Dort bauen wir „noch schnell“ ein grosses Familienbett bevor es dann weitergeht.

Share

Kommentare

Hauswurz

Auf dem Knaubenhof gibt es einige Ecken wo Hauswurz wächst und seit jeher zahlreiche Weinbergschnecken.
Manchmal ist Beides gleichzeitig present.

Schnecke, Knaubenhof; Goladinha

Weinbergschnecken können sehr gut klettern. (Quelle: Wikipedia)

Das Schneckentempo beträgt etwa 7 Zentimeter in der Minute (4,2 m/h) Anm. d. Red.: 1,17 mm in der Sekunde-

Share

Kommentare

Anlass

Prächtiges Wetter – passend für eine Familienfeier im Freien bei Kuchen und selbstgemachter Holzofenpizza,

Geburtstag, Knaubenhof, Goladinha

Wer bekommt wohl das erste Stück vom Geburtstagskuchen?

Share

Kommentare

So heiss wie nie

Drückende Hitze überall, Rekordtemperaturen über 42 Grad: Der extreme Sommer geht weiter. Nicht nur Deutschland ächzt, auch im Rest Europas ist es außerordentlich heiß.
Nicht so in Zentralportugal:
Dort waren die Temperaturen in den vergangenen 2 Wochen im ganz normalen Bereichen

Wettervorhersage, Ende Juli - Anfang August 2019, Goladinha

– teilweise eher darunter – so wie Heute und Morgen.

Wettervorhersage, Ende Juli - Anfang August 2019, Goladinha

Die Wettervorhersage für Anfang August verspricht ebenfalls keine auffälligen Werte – was sich allerdings noch ändern könnte.

Share

Kommentare

selbst ernten

In dem mittelalterlichen Städtchen, Wemding im Landkreis Donau-Ries bietet eine Gärtnerei den Service des Selbsterntens an. Saisongemüse, ob im Gewächshaus oder Freiland, muss selbst geerntet, gewogen und bezahlt werden.

Selbsternten Gewächshaus Gärtnerei Wemding, Goladinha

Frischeres Gemüse ohne Verpackung kann man nicht bekommen – und gesund obendrein, weil auf chemische Spritzmittel verzichtet wird.

Share

Kommentare (2)

Rampe kann sie jetzt

Juhu, seit ein paar Tagen kann Malaica über die mobile Rampe in unser Allrad-Expeditionsfahrzeug einsteigen.

Malaica, Rampe zum einstieg, Auto, Goladinha

Ganz geheuer ist ihr immer noch nicht, aber sie macht es!

Share

Kommentare (1)

unvermeidlich ?

Segunda 22 de Julho 2019 – nachts 16° –  tags 33° – Sonne

Die aktuellen Waldbrände in Portugal sind zum größten Teil eingedämmt. Doch Entwarnung wird nicht gegeben. Noch kämpfen 1000 Feuerwehrleute im Zentrum Portugals weiter gegen die verheerenden Feuer.
Unser Goladinha ist ca. 20 Km Luftlinie, nördlich, entfernt.
Aktuel kämpfen 1089 Feuerwehrfrauen/männer mit 332 Einsatzfahrzeugen und 17 Löschflugzeugen gegen die Brände. Und wieder soll Branstiftung im Spiel sein. Die Vermutung liegt auf der Hand – zeitgleich ist an 5  verschiedenen Orten das Feuer ausgebrochen. Ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen.

Brände, Fogos, Feuer, Goladinha

Auf der Karte oben am Anfang des rechten Drittels ist Castanheira de Pera zu sehen – links davon ist Goladinha

Brände, Fogos, Feuer, Cernache de Bomjardim, Rejane, Goladinha

Eine befreundete Zahnärztin wohnt in Cernache de Bomjardim. Rejane hat uns dieses Foto vor zwei Tagen geschickt – sie hat es von ihrer Wohnung aus aufgenommen.

Share

Kommentare

Vermaisung und Verunkrautung

Der Maisanbau hat in den vergangenen Jahren stets zugenommen, vor allem wegen der Biogasanlagen die wie Pilze aus dem Boden geschossen waren.
„Selbst das Deutsche Maiskomitee, die Lobbyvereinigung der Maisbauern, gibt längst unumwunden zu, dass in einigen Regionen mittlerweile zu viel Mais wächst“
Es kam zur Vermaisung der Landschaften.
Das nordschwäbische Dorf, Otting, ist auch schon längst vermaist. Die noch wenigen ortsansässigen Landwirte bauen Mais – für ihre Milchkühe und für die Biogasanlagen in unmittelbarer Nähe.

Mais, Beikräuter, Wildkräuter, Otting, Goladinha

Auffallend verunkrautet ist dieser Maisacker in Otting. Vielleicht toleriert der Landwirt ein gewisses Mass an Wildkräuter und freut sich über die Vielfalt auf seinem Acker.

Share

Kommentare (1)

Planet B

Não há planeta B – es gibt keinen Planet B

não há planeta b, es gibt keinen Planet B, Goladinha, Figueiro dos Vinhos

In Figueiro dos Vinhos stehen einige Plakate die daran erinnern, dass es keine zweite Erde gibt.

Share

Kommentare

Angekommen

Auf dem Knaubenhof angekommen wird das Ein- und Aussteigen unproblematischer – genügend Hügel, Rampen und Hänge die sich anbieten.

Malaica, Rampe, Knaubenhof, Goladinha

Von der grossen Rampe, die zum Seminarraum führt, kann Malaica bequem einsteigen.

 

Share

Kommentare

französisch

Einstiege auf französisch… siehe auch Eintrag vom Vortag

Einsteigen auf französisch, Malaica, Goladinha

hier mussten wir einen Gehsteig überqueren um den Hügel zu erreichen

Einsteigen auf französisch, Malaica, Goladinha

…hier haben wir uns ganz nah ans Wasser gewagt

Einsteigen auf französisch, Malaica, Goladinha

Die Plätze waren nicht immer ideal und manchmal auch schwer zu finden…

Gerade dieser Platz ist uns erst nach der dritten Raststätte begenet. Die Sucherei war dann schon etwas nervig.

Share

Kommentare (1)

spanisch

Auf unserer Fahrt von PT nach DE sind wir immer auf der Suche nach einem Hügelchen – damit Malaica einsteigen kann.

Einsteigen auf spanisch, Malaica, Goladinha

Einstieg auf spanisch

Share

Kommentare

Aufbruch

Seixa 12 de Julho 2019 – nachts ↑17° –  tags ↓↓30° – vormittags Bewölkung – nachmittags etwas Sonne

Nachdem Malaica, unser Rafeiro do Alentejo-„Hündchen“ sich immer noch nicht in unseren AllRadCamper einzusteigen, haben die Rampe nach hinten verlegt, etwas gekürzt, dafür aber zu Beginn unterbaut. Sie muss also jetzt zwei Stufen hochspringen und kann jeweils Anlauf nehmen – das könnte klappen.
Und Morgen in aller Früh geht es dann los – 2400 Km Richtung NORD-OST.
Wir melden uns wieder sobald wir Netz haben.

Malaica, Rampe zum einstieg, Fritzbox, Goladinha

Aussteigen über die Rampenkonstruktion geht schon – zum Einsteigen müssen wir nach wie vor noch einen Hügel finden – das kann eine „lustige“ Fahrt werden.

Share

Kommentare (1)

springt

Quinta 11 de Julho 2019 – nachts ↑15° –  tags ↑↑38° – Sonne

Von jedem etwas. Jeder hat etwas dazu beigetragen. Walter S.ens Erfahrung, dass frischer Benzin Wunder wirkt. Rudi`s Tipp mit dem benzingetränkten Lappen im Ansaugbereich und meine Erfahrung mit meinen Kreidler Mopeds, dass oft die Vergaserdüse verstopft war.

Notstromgenerator springt wieder, Goladinha

Interessant war: Bevor wir den Vergaser nicht gereinigt hatten lief der Motor mit dem „benzingetränkten Lappentrick“ Sobald der Lappen entfernt wurde ging der Motor aus.


Hier der Beweis – der nächste Stromausfall kann kommen.

Share

Kommentare (1)

« Vorherige Einträge Nächste Seite » Nächste Seite »